Loading...

Glarner Traditionen und Brauchtum

Alpabzüge, Alpkäsereien, Herbstviehschauen

Glarner Bauern- und Älplerchilbi 2020

Sa 17. - So 18. Oktober 2020
Linthal

Alpabfahrt Klöntal und Näfels (Video)

Seien Sie "live" dabei, wenn die Sennten mit ihrem Vieh wieder heimwärts ziehen

Chlausschellnen

Am 6. Dezember oder einem benachbarten Tag ziehen die Schüler der meisten Glarner Gemeinden durch ihre Dörfer, indem sie grosse und kleine Glocken ertönen lassen. Teils handelt es sich um rhythmische Geläute, teils um wilden Lärm. Zweck dieser Geräusche ist es, die Bewohner daran zu erinnern, dass an diesem Tag eine Gabe fällig ist. Diese besteht meist aus Esswaren, die an der Haustüre übergeben werden.

Fridlisfüür

Das Fridlisfüür ist ein alter Glarner Feuerbrauch, zum Gedenken an den heiligen Fridolin, Schutzpatron des Kantons Glarus. Ursprünglich das Feuer der Kinder, ist das Fridlisfüür am 6. März heute eine Feier für die ganze Bevölkerung.

Schybefleugen

Im Februar findet in Matt im Sernftal das «Schybefleuge» statt. Ähnlich wie in Tavanasa (GR) werden von den elf- bis 15-jährigen Knaben brennende Birkenscheiben ins Tal geschleudert.

Kantonale Herbstviehschau in Glarus

Die traditionelle Grossviehschau auf dem Landsgemeindeplatz fasziniert Jung und Alt und sorgt für heimatliche Gefühle inmitten der kleinsten Hauptstadt.

Alperlebnis & Alpkäse

Glarner Alpen erleben & geniessen