Loading...

Etappe 04 Via Glaralpina - Klöntal - Kraft und Magie

Wanderung

Die Wanderung führt dem Klöntalersee entlang zum Kraftort Richisau und weiter durch den mystischen Timmerwald. Als Dessert folgt ein schweisstreibender Aufstieg zur Glärnischhütte SAC.

  • Typ Wanderung
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 6:00 h
  • Länge 17,5 km
  • Aufstieg 1286 m
  • Abstieg 147 m
  • Niedrigster Punkt 845 m
  • Höchster Punkt 1981 m

Beschreibung

Nun führt die Via Glaralpina gemächlich hinauf in hochalpinere Gegenden – und macht Halt in der ersten von acht SAC-Hütten. Vom Klöntalersee verläuft der Wanderweg über Plätz (852 m ü. M.) bis ins Richisau (1102 m ü. M.) Die altehrwürdigen, rund 300-jährigen Bergahorne und die Einkehr im Gasthaus Richisau machen diesen Abstecher wert. Eine einmalige Stimmung. Durch den mystischen Timmerwald führt der Bergwanderweg weiter bis Chäseren (1281 m ü. M.) und weiter hinauf, in angenehmen, stetig ansteigenden Kehren, im unteren Teil oft gesäumt von leuchtenden Feuerlilien, zur Glärnischhütte SAC (1989 m ü. M.) Und wer sie noch nicht kennt, der wird hier mehr über die Sage zum Vrenelisgärtli erfahren.

Rodannenberg (Klöntal) (850müM) – Plätz (Klöntal) (852müM) – Richisau (Klöntal) (1102müM) – Chäseren (1281müM) – Glärnischhütte SAC (1989müM)

Variante: Plätz-Chlüstalden auf der Fahrstrasse nach Chäseren, 45 Minuten Zeitersparnis.

Bergschuhe, Bergrucksack, Wanderbekleidung (Zwiebelprinzip), Ersatz-Wäsche, Wetterschutzkleidung gegen Wind und Regen, Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme, Sonnenhut), Mütze, dünne Handschuhe, Stirnlampe, Seidenschlafsack, geeignete Verpflegung für unterwegs, Trinkflasche zum Wiederauffüllen, kleine Apotheke, genügend Bargeld.
  • Das mystische Klöntal, ein spiegelglatter See, in dem sich die wuchtigen Felswände des Glärnischmassivs spiegeln.
  • Diese kraftvolle Landschaft inspirierte Künstler ab dem 19. Jahrhundert bis heute.
  • Richisau, ein Kraftort mit einem uralten Bergahorn-Hain

Weitere Gipfel ab der Glärnischhütte SAC:

  • Vrenelisgärtli
  • Ruchen
  • Bächistock
  • Fürberge
Von der A3 Ausfahrt Niederurnen via Näfels bis Netstal. Ausgangs Netstal rechts abbiegen Richtung Klöntal.
Im Klöntal hat es kostenpflichtige Parkplätze.

Von Ziegelbrücke mit der S6 oder S25 bis Glarus. Von Glarus bis Klöntal weiter mit dem Postauto. Stationen Rhodannenberg, Plätz, Vorauen

Achtung: Das Postauto fährt nur von Mitte Mai bis Oktober, Fahrplan beachten. www.sbb.ch

Zu- Ausstieg:

Wanderkarte Glarnerland 1:50'000

Karte

Höhenprofil

Newsletter

Jetzt anmelden & profitieren

Jetzt anmelden