Loading...

Speer Kletterweg Kaltbrunn

Klettersteig

Abenteuerlicher Kletterweg mit teilweise unversicherten Kletterpassagen im II Schwierigkeitsgrad auf Europas höchsten Nagelfluhberg.

  • Typ Klettersteig
  • Schwierigkeit B/C mittel
  • Dauer 2:15 h
  • Länge 8 km
  • Aufstieg 829 m
  • Abstieg 830 m
  • Niedrigster Punkt 1152 m
  • Höchster Punkt 1899 m

Beschreibung

Der Speer-Kletterweg ist ein alpiner Weg, der Bergwanderer als auch Klettersteig-Geher in seinen Bann zieht. Er führt teilweise stark exponiert entlang des Nordwestgrats auf den höchsten Nagelfluh-Gipfel Europas, von dem aus man bei gutem Wetter ein großartiges Gipfelmeer genießen kann. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sollte der erfahrene Bergwanderer aber mitbringen, da ein Großteil der Strecke ungesichert die Felswand entlang führt und einige unversicherte Kletterpassagen im II Schwierigkeitsgrad bezwungen werden müssen.
Zustieg:
Vom Parkplatz aus laufen wir bergauf zur Oberen Rossalpe. Hier halten wir uns rechts, bis wir die Wetterstation erreichen. Entlang eines kleinen Hügels, dem Chil Speer, wandern wir auf einem Pfad hinauf zum Einstieg des Kletterwegs, der mit einer Infotafel versehen ist.


Routenverlauf:
Zu Beginn des Steigs erklimmen wir mühelos mehrere Felsaufschwünge, steigen durch plattige Rinnen und erreichen eine erste leichte, unversicherte Kletterstelle (1+), die uns zu einem ersten Band geleitet (B/C). Am Stahlseil gesichert klettern wir im Anschluss eine längere Wandpassage hinauf (B), auf die erneut eine Kletterpassage folgt (2). Nun stehen wir vor der Schlüsselpassage des Steigs, einer langen, steilen und kraftraubenden Klettersteig-Passage (B/C, dann B), die hinauf auf ein Wiesenband führt. Wir queren das Band nach rechts und „krabbeln“ über eine liegende Eisenleiter. Eine letzte Steilstufe (B/C) gilt es noch zu überwinden,   um das letzte Band zu erreichen. Auf diesem und dem Grat laufen wir nun in Richtung Gipfel.


Abstieg:
Wir folgen einem abwärts verlaufenden Band abwärts zu den Wiesenflächen, steigen eine Stufe hinab und wandern zurück zur Hinterwengi Alm. Ab hier laufen wir auf dem Aufstiegsweg zurück zum Parkplatz.

Komplette Klettersteigausrüstung (Klettergurt, KS-Set, Helm, Klettersteighandschuhe), Wanderschuhe/Klettersteigschuhe.
Kletterpassagen bis zum II Schwierigkeitsgrad müssen geklettert werden. Bei Nässe Rutschgefahr.
Auf der Autobahn A3 bis zur Ausfahrt 43 in Bilten und weiter über Kaltbrunn in Richtung Schänis/Glarus/Chur bis zur Brücke über den Steinenbach. Vor der Brücke rechts auf die Wengistrtaße und bis zum Parkplatz Mitterwengi fahren.
Parkplatz Mitterwengi
Busverbindungen nur bis Kaltbrunn - Steinenbrugg.

Karte

Höhenprofil